Konferenz 20. bis 22. März 2020

Und sie komponieren, dirigieren doch!

+++  Verschiebung – Konferenz „Und sie komponieren, dirigieren doch“ +++

Wir haben laufend die Meldungen über den pandemischen Verlauf von SARS-CoV-2 „Corona-Virus“) verfolgt und kommen heute schweren Herzens zu dem Schluss, dass wir unsere Konferenz Und sie komponieren, dirigieren doch (geplant: 20. bis 22. März 2020) auf einen neuen Termin verschieben müssen.
Nach den umfangreichen Vorbereitungen fällt uns diese Entscheidung nicht leicht. Aber neben den aktuellen Entwicklungen haben auch die besorgten Nachfragen von Teilnehmer*innen und Akteuer*innen das Organisationsteam heute veranlasst, diese Entscheidung zu treffen.
Einzig der Kompositions-Workshop mit Laura Konjetzky wird am 20. März wie geplant für eine kleine Gruppe von fünf Schülerinnen stattfinden und wir freuen uns über das rege Interesse der Teilnehmerinnen.
Unsere Absage der Konferenz ist aus der Sorge heraus getroffen, dass Referent*innen und Konferenzteilnehmer*innen teils international anreisen und somit das Virus weiter in der Welt verbreitet werden könnten. Mit der Verschiebung wollen wir dem entgegen wirken. Gleichzeitig möchten wir vermeiden, dass Menschen, die aus Vorsicht ihre Teilnahme absagen, sich ausgeschlossen fühlen. Wir denken dabei besonders an Menschen, die alters- oder vorerkrankungsbedingt zu den Risikogruppen zählen.

Die Veranstaltung wird, wenn möglich, auf Herbst 2020 (ggf. Frühjahr 2021) verschoben. Sobald der neue Termin feststeht, informieren wir Sie ausführlich.

Wir entschuldigen uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten und freuen uns sehr, wenn der neue Termin für Sie zu realisieren ist und wir Sie dann herzlich in München auf ein Neues begrüßen dürfen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis! Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße
Ihre

Anne Holler-Kuthe
Vorstand musica femina münchen e.V.