Das Orff-Zentrum München ist vorerst bis zum 07.03.2021 geschlossen.

+49 89 288 105 0

Rufen Sie uns an

Logo Orff-Zentrum München

Mo-Fr: 9 bis 17 Uhr

Wochenende geschlossen

a

Orff-Schulwerk

musica poetica 3

Dur – Dominanten

 

Verfasser: Carl Orff, Gunild Keetman

Mitwirkende: Tölzer Knabenchor, Leitung: Gerhard Schmidt-Gaden; Kammerchor der Staatlichen Hochschule für Musik, München, Leitung: Fritz Schieri; Sprecherin: Godela Orff-Büchtemann; Gesamtleitung: Carl Orff

Format: Vinyl, LP

Label: Harmonia Mundi ‎– HM 30 652/HM 30 902 [Neuauflage: BASF ‎– 20 21 023-5]

Publikationsjahr: o. D. [vor Juli 1965]

Inhalt
Dur ‎– Dominanten

Seite A

A1 Intrade (G.K. Manuskript)
A2 Paukenstück (G.K. Manuskript)
A3 ‘s Bunkad Manderl (C.O. III-6)
A4 Flöte und Pauke (G.K. III-12, Manuskript)
A5 Rondo (G.K. Manuskript)
A6 Zuahipaschen
A7 Bäuerlicher Tanz (C.O. Manuskript)
A8 Die Ammenuhr (C.O. III-30)
A9 Hajo, Hajo, wären wir do (C.O. III-32)
A10 Der Herr, der schickt den Jockel aus (C.O. III-28)

Seite B

B1 Sur le pont d’Avignon (G.K. III-38)
B2 Guten Morgen, Spielmann (G.K. III-41)
B3 Rätselspiel (C.O. III-47)
B4 Hochsommernacht (C.O. Manuskript; Text: Martin Greif)
B5 Vor der Ernte (C.O. Manuskript; Text: Martin Greif)
B6 Kondukt (C.O. Manuskript)
B7 Karfreitagslied (C.O. Liedder Für Die Scule I-16)
B8 Der Maien ist kommen (G.K. III-50)
B9 Taktwechseltänze (C.O. Und G.K. III-114-117)

 

Die Angaben in Klammern verweisen auf den Verfasser (C. O. = Carl Orff, G. K. = Gunild Keetman) sowie auf die Notenquelle (Manuskript, bzw. Bandnummer und Seitenzahl/en im betreffenden Band der Reihe Musik für Kinder oder anderer Ergänzungsbände  des Orff-Schulwerks).

Kommentar
1970 wurde die Schallplattenreihe musica poetica in einem Schulwerk-Katalog des Schott-Verlags folgendermaßen angekündigt:

»Die Schallplattenreihe MUSICA POETICA enthält Stücke aus MUSIK FÜR KINDER in exemplarischer Auswahl und Darstellung. Entsprechend dem Modellcharakter des Grundwerkes stellt diese Ausgabe nicht nur eine klingende Umsetzung des schriftlich Aufgezeichneten dar, sondern bildet eine wesentliche Ergänzung und Weiterführung. Das in den PARALIPOMENA enthaltene, den weiteren Ausbau charakterisierende Material ist hier bereits einbezogen. Der inzwischen erfolgten Verbreitung entsprechend wurden für größere Musizierkreise neue Instrumente herangezogen (Trompeten, Posaunen, Sordune u. a.). Neu ist vor allem der Ausbau der Sprechübung (Rezitation, Melodram, Sprechchor).

Die Plattenreihe stellt eine klingende Dokumentation und Modellinterpretation des Gesamtwerkes dar.«

Nachweise

Textnachweis Kommentar:

N. N.: »Orff-Schulwerk – Schallplatten«, in: B. Schott’s Söhne (Hrsg.): Orff – Schulwerk, Katalog, Mainz 1970, S. 20.

Bildnachweis:

[Cover] Carl Orff, Gunild Keetman (Hrsg.): Orff-Schulwerk. musica poetica 3. Dur – Dominanten, LP, harmonia mundi, HMSt 530 652, o. D. [1965].