Das Orff-Zentrum München ist vorerst bis zum 07.03.2021 geschlossen.

+49 89 288 105 0

Rufen Sie uns an

Logo Orff-Zentrum München

Mo-Fr: 9 bis 17 Uhr

Wochenende geschlossen

a

Der Tod und die Liebe

Op. 18, No. 1

 

Textdichter/-vorlage: Börries von Münchhausen

Besetzung: Singstimme, Piano

Sprache: deutsch

Entstehungszeit: 1912

Publikationsjahr: 1912 (Ernst Germann & Co., München/Leipzig)

 

Diese Edition ist nur noch antiquarisch erhältlich.

Kommentar

Vier Gedichte von Börries von Münchhausen  für Singstimme und Orchester, op. 18: Der Tod und die Liebe wurde „leider“ (Orff) in Klavierfassung gedruckt. Die übrigen: Lebensbüßer, Dein Amt, Lebensweg, von Orff als mißglückt bezeichnet, sind nicht mehr vorhanden. Ebenso existieren von Münchhausens  Ballade Die Glocke zu Hadamar, als Melodram mit Orchester entworfen, keine Aufzeichnungen mehr.

Nachweise

Textnachweis Kommentar:

Siehe Werner Thomas: »Der Weg zum Werk«, in: Carl Orff (Hg.): Carl Orff und sein Werk. Dokumentation, Bd. I: Frühzeit, Tutzing 1975, S. 73-251, hier S. 96.

Bildnachweis:

[Titelblatt] Carl Orff: Lieder und Gesänge von Carl Orff, München/Leipzig 1912.